Agaven-Tee – Detox nach Sebastian Kneipp

Bereits zu Kneipps Zeiten standen Detox-Tees diverser Varianten im Mittelpunkt der Pflanzenheilkunde. Dazu gehört auch der Agaven-Tee:

„Wenn man ein solches Blatt nimmt, es in Wasser siedet und trinkt, so reinigt eine solche Tasse magen und Gedärme“ (Kneipp, Meine Wasserkur)

Der Tee (streng betrachtet ein Absud) schmeckt auf milde Weise  angenehm weich und grün. Dieser hier wurde mit Mandelblüten garniert …

Zutaten Agaven-Tee (nach Kneipp):

  • O,25 l Wasser
  • 2-3 Stücke Agavenblatt
  • 1 TL BIO-Honig (nach Geschmack)

Weiterlesen

Agave (Agave americana L.)

Die AGAVE kennt jeder von der elterlichen Terrasse. Doch als Heilpflanze? Hat sie eine lange, jedoch völlig vergessene Tradition. Zeit für eine Neu-Entdeckung!

Die Agave americana gehört zu den „Spargelartigen“. Und das gibt uns schon einen Hinweis auf ihren Geschmack: Dezent-frisch und knackig wie der Spargel – Außenhaut und Stacheln vor Genuss bitte abschälen. Hat der Spargel eine eher mineralische Note schmeckt die Agave hingegen fast leicht blumig.

Die Agave americana stammt ursprünglich aus Amerika und Mexiko, wird aber weltweit in frostfreien Klimazonen kultiviert und wildert dort auch aus. Von den Indianern wurde sie als Heilpflanze eingesetzt. In Europa wird die Agave als Heilpflanze erstmals Weiterlesen

Eis-Rezept „Schneeball-Granita“

Juhu – der erste Schnee! Und Schnee ist nicht nur die Basis jeder Schneeballschlacht, sondern auch für dieses Kinderglück-Rezept aus Süditalien: Granita aus Schnee.

Harbalista. Orangen Granita – Eis aus Schneeball und Orange

Rezept „Die Schneeball-Granitá“
Mengenangaben für 2 Personen. Für 2 Gläser à 0,1 l.

Zutaten:

  • 1 Landschaft mit sauberer Luft
  • 1 Schneeball aus frisch gefallenem Neuschnee
  • 1 frisch geerntete, vollreife Bio-Orange

Zubereitung „Schneeball-Granita“:

  1. Orange mit Zeste gob in Stücke schneiden und pürieren
    (Hochleistungsmixer: Vitamix Stufe 3)
  2. Schneelball formen – auf niedrigster Stufe in den Mixer zum Orangenmus geben   und ganz kurz einrühren
  3. – fertig ist die Granita 🙂

Das Rezept ist kinderleicht und dauert nur ca. 20 Sekunden. Nun in die Gläser geben – und draußen im Schnee genießen. 

Ungespritzte OrangenWarum Orangen „Alte Sorten“?

Die Schalen der Orangen besonders dünn, darum wenig bitter – das Bittere steckt im Weißen der Schale. Genau deshalb sind Sie aber nicht lange lagerbar und folglich aus dem Handel verschwunden. Doch der Geschmack – unvergleichlich. Weiterlesen

Immunabwehr stärken im Winter!

Kneippen-im-Winter-wildkraeuterIns kalte Wasser springen. So wichtig, dass es eine  Redewendung ist. Stärkt die Abwehrkräfte, fördert die Durchblutung, aktiviert Stoffwechsel und Lymphfluss und hilft Stress abbauen. Dazu natürlich – Wildkräuter, vor allem der Spitzwegerich ist eine Wohltat für Nasennebenhöhlen und Bronchien.

Winter-Kneipp – so geht’s:

Ich verrate euch jetzt den Trick: Warme Füße müsst ihr haben – am besten kneippt man morgens nach dem Aufstehen.

  • Durch den Schnee zum Wasser laufenKreipp-Kräuterwanderung-WildkräuterKochkurs
  • Tief einatmen – ausatmen
  • Mit dem herzfernen Fuß zuerst ins Wasser steigen
  • „Storchengang“, d.h. bei jedem Schritt Fuß kurz aus dem Wasser hochheben
  • Wenn der Kältereiz einsetzt und es bizzelt ist genug
  • Schnell raus und durch den Schnee ins Warme laufen
  • Abtrocknen – warme Wollsocken anziehen!

Kneippen-Winter-HerbalistaWICHTIG: Trockenes Handtuch und warme Wollsocken mitnehmen damit die Füße schnell wieder warm werden. ACHTUNG: Nicht geeignet bei Gicht, rheumatischen Erkrankungen, kalten Füßen, Frostbeulen.

Kaum zu glauben, macht aber wirklich Spaß. Das Erstaunlichste ist, wenn sich zwischen all dem Eis und Schnee das Wasser fast warm anfühlt 🙂

Immunabwehr als Allheilmittel?

Was passiert? Man könnte sagen, Kneipp hat einen Reset des Immunsystems durchgeführt. Unser Immunsystem kann nahezu jede Krankheit besiegen. Selbst bei Krebs gibt es immer wieder Berichte von Spontanheilungen (seriöse Quelle: www.biokrebs.de). Auch die saisonübliche Grippe kann NUR ihr eigenes Immunsystem besiegen. Über 80% der grippalen Infekte werden durch Viren ausgelöst, da helfen keine Medikamente. Das ist eigentlich bekannt, trotzdem kaufen die Menschen gern teure Medikamente. Sie haben dann das Gefühl, alles getan zu haben. Ein gutes Gefühl und ganz sicher heilungsfördernd. Aber man kann natürlich auch etwas anderes tun. Weiterlesen

Grüne Smoothies aufbewahren?

„Wir wollen unseren Lesern im „Ideen-Magazin“ immer fundierte Tipps geben. Frage zu Ihrem Smoothie-Rezept aus „Wilde Grüne Küche“: Wie lange kann man den Smoothie in einem Schraubglas ca. aufbewahren?“
(Redaktion. Ideen-Magarin, Januar 2017)

Smoothies aufbewahrenHerbalista empfiehlt: Smoothies aus Obst und Blattgrün sind in jeder Hinsicht frisch am besten. Denn: jegliche „lebende Struktur“ oxidiert, sobald sie verarbeitet wird. Die „Antioxidanzien“ verbinden sich mit dem Sauerstoff der Luft statt mit den freien Radikalen in unserem Körper, können also in uns nicht mehr aktiv werden.

Das macht den Grünen Smoothie natürlich per Definition zum Frischeprodukt: Mixen – innerhalb von 10 Minuten trinken – jippieeeh .-)

 

Glaubensfragen & Alltags-STresstest

Viktoria Boutenco (die Erfinderin des Smoothies) behauptet, man könne einen Grünen Smoothie auch problemlos einige Tage im Kühlschrank Weiterlesen

Einladung zur Buchvorstellung mit Kostproben

Liebe Freunde der Oedmühle & des Wilden Grün –
Buchvorstellung_Brennessel
Samstag, 17.12.2015 von 14-16 Uhr stelle ich in meiner „Heimatbuchandlung“ mein neues Buch „Brennnessel“ vor:

„Brennnessel“
Buchvorstellung mit Kostprobe
und persönlichen Widmungen

Buchhandlung Lösch
Alter Markt / Hersbruck
17. Dezember 14 bis 16 Uhr

… dazu gibt’s kleine Appettithappen & hochgradig Geistreiches aus unserer wertvollsten Wildpflanze 🙂

Ich würde mich sehr über euch freuen!

Eure Herbalista®
Gabriele Leonie Bräutigam

Gutschein für Kräuterwanderung + Kochkurs

Gutschein Weihnachten 2016Die besten Weihnachts-Geschenke darf man nicht suchen – sie finden dich. So wie dieser Gutschein. Er enthält –  hübsch verpackt –  einen glücklichen Tag auf der Wiese.
Verschenke ihn einfach – in Form eines Gutscheins für eine gemeinsame Kräuterwanderung mit Kochkurs in der Ödmühle.

Knackige Brunnenkresse, Scharbockskraut und Gundermann liefern uns eine Extraportion Chlorophyll, Vitamine und Antioxidanzien. Wußten Sie, dass Wildpflanzen unsere Kulturgemüse darin im Schnitt um das 23-fache überbieten?

Die ersten Termine 2017 findest du hier
http://www.oedmuehle.net/kraeuterfuehrung

Herzliche Grüße
Eure Herbalista

Gabriele Leonie Bräutigam

Link-Empfehlung:
… dazu passt ein Kräuterbuch der Kursleiterin als Verpackung 🙂

–> Buch-Tipp 1: Für Grüne-Smoothie-Fans:  „Wilde Grüne Smoothies“.
–> Buch-Tipp 2: Für alle, die gern Kochen: „Wilde Grüne Küche“.
–> Buch-Tipp 3:  Das große Buch der  „Brennnessel“.

 

“Herbal Selfcare” Kräuterwanderung + Workshop

Oedmühle In der traditionellen Kräuterkunde gehören Gesundheits- und Schönheitspflege zusammen. Im Juli haben die Kräuter ihren höchsten Gehalt an Wirkstoffen: für Tees, Tinkturen, Salben, zur Pflege von Körper & Seele, von „innen“ und „außen“. Wir sammeln, verarbeiten, legen Vorräte an. HINWEIS: Das erworbene Wissen ist sorgfältig recherchiert, dennoch übernehmen wir keine Haftung. Im Krankheitsfall wenden Sie sich an Arzt oder Apotheker.

22. Juli 2017 “Schönheitspflege selbst gemacht”: Kräuterwanderung  + Workshop – noch 7 Plätze frei
Kurs 1: Naturkosmetik selbstgemacht – Salbe, Peeling, Badezusatz
23. Juli 2017 “Die Grüne Hausapotheke”: Kräuterwanderung  + Workshop – noch 5 Plätze frei
Kurs 2: Traditionelle Haus- und Heilmittel aus der Natur: Tees, Tinkturen und Elixire

Bitte mitbringen: Feste Schuhe zum Wechseln, Stift & Notizbuch. Kursgebühr je Seminar: 48,- Euro. Materialgeld 8,- Euro. Buchung per e-mail: info(at)oedmuehle.net Kräuterwanderung mit Workshop von 10 bis ca. 14:30.
Günstige Sammelbestellung für Gefäße, Fläschchen, Tiegel, Mörser und Apothekenspezialbedarf zu Herstellung und Lagerung vorab möglich. Abholung zum Kurstermin.

Link-Empfehlung:
-> Ferien in Herbalista’s Hütte: Eine Woche Auszeit bei der Herbalista

Veranstaltungsort: Oedmühle, Am Weinberg 2, 91249 Weigendorf-Oed. Auf der Frankenalb bei Nürnberg