Kann ich Löwenzahn das ganze Jahr essen – und wenn ja wie oft?

Löwenzahn (Taraxum officinale). Optimale Erntezeit für die Knospen. Foto: 4. April

Frage: „Tolles informatives Video* über Löwenzahn. Da Löwenzahn von März bis Ende Oktober vorkommt, wie wäre es am ratsamsten, dieses tolle Wildkraut die ganze Zeit über zu nutzen: Im Smoothie, als Salat oder roh? z.B. jeden 2. Monat 4 Wochen lang, oder monatlich 1-2 Wochen lang. Oder? Wie wäre die Nutzung von Löwenzahn die ganze Zeit über für mich am wirkungsvollsten?“
(Petra aus Ungarn, 04.04.2017)

Herbalista empfiehlt: „Ja – genau so kannst du das machen. Schneide Löwenzahn ab und zu ab, er treibt dann immer wieder nach. Am mineralstoffreichsten ist natürlich der erste Austrieb vor der Blüte. Weiterlesen

Grüne Smoothies aufbewahren?

„Wir wollen unseren Lesern im „Ideen-Magazin“ immer fundierte Tipps geben. Frage zu Ihrem Smoothie-Rezept aus „Wilde Grüne Küche“: Wie lange kann man den Smoothie in einem Schraubglas ca. aufbewahren?“
(Redaktion. Ideen-Magarin, Januar 2017)

Smoothies aufbewahrenHerbalista empfiehlt: Smoothies aus Obst und Blattgrün sind in jeder Hinsicht frisch am besten. Denn: jegliche „lebende Struktur“ oxidiert, sobald sie verarbeitet wird. Die „Antioxidanzien“ verbinden sich mit dem Sauerstoff der Luft statt mit den freien Radikalen in unserem Körper, können also in uns nicht mehr aktiv werden.

Das macht den Grünen Smoothie natürlich per Definition zum Frischeprodukt: Mixen – innerhalb von 10 Minuten trinken – jippieeeh .-)

 

Glaubensfragen & Alltags-STresstest

Viktoria Boutenco (die Erfinderin des Smoothies) behauptet, man könne einen Grünen Smoothie auch problemlos einige Tage im Kühlschrank Weiterlesen

Wie koche ich Hustensirup aus Spitzwegerich?

Frage: „Ich möchte gerne für den Winter Hustensaft machen. Dazu habe ich Spitzwegerich gesammelt und getrocknet. Den kann ich doch dann in Wasser aufkochen, Waldhonig dazu und fertig ist der Hustensaft, richtig? Wie lange ist denn sowas ungefähr haltbar? Oder machst du den Saft anders?“ (Tatjana aus Nürnberg, 12.09.2016)

Spitzwegerich-Husten-Honig

Liebe Tatjana –

ich setzte den Spitzwegerich immer kalt im Honig an.  Denn wenn man den Honig kocht verliert er die meisten seiner heilsamen Kräfte (ab 42°C). Und Schleimstoffe – udie machen einen Großteil der Wirkung aus, lösen sich auch kalt in Flüssigkeit.

Rezept Selbstgemachter Hustensirup

Vorab: Wenn du Hustensirup kochen willst, nimmst du am besten Zucker – ab 60% Weiterlesen

Wildkräuter online bestellen

FRAGE: „Liebe Leonie, kann man Wildkräuter auch praktisch, sauber und garantiert „hundefrei“ auf Balkon oder Fensterbrett ziehen? Das werde ich in unserem Grüne-Smoothie-Shop gerade wieder öfter gefragt …“(HEIKE von gruenesmoothies.org, Berlin)Frische-Biokräuter-bestellen wildkräuter-online-bestellen

ANTWORT: Liebe Heike – es gibt mehrere Möglichkeiten. Entweder du hast Freunde auf dem Land un hilftst ihnen im März oder April beim „Unkrautjäten“: Giersch, Brennnessel, Taubnessel, Spitzwegerich Löwenzahn, fallen da sicher ausreichend an.

EINFACHER: Du bestellst die Wildkräuter online. Ich persönlich kann dir die „BIO-Kräutergärtnerei Kräuterfeld.de“ sehr empfehlen. Hier siehst du mein Wildkräuter-Testpaket. Schon 3 Tage Weiterlesen

+++ Video-Tutorial + Interview +++

Was sind die Top-Sommerkräuter? Welche Risiken gibt es beim Wildkräuter-Sammeln wirklich? Diese Fragen beatworte ich im „Kräuter-sit-out“  mit Video-Interview von Grüne Smoothe-Experten Roman Firnkranz am heißesten Tag des Jahres 2015 …

Wie es dazu kam? Anfang August rief mich Roman Firnkranz, Österreichs führender Grüne-Smoothie-Experte aus Wien in Oed an. Er recherchierte gerade für seinen Bestseller „Meine Grünen Smoothies“ – und wollte er das Wchtigste über Wildkräuter wissen. Es folgte dieses  Skype-Interview bei 40°C, Arbeitsplatz Garten:

• Die 3 besten Wildkräuter für Hitzefrei-Smoothies
• 4 Einsteiger-Tipps zum sicheren Sammeln
• Buchvorstellung „Wilde Grüne Smoothies“

Roman ist zertifizierter Ernährungsberater. Sein Informationsportal  Grüne Smoothies & Säfte bietet fundiertes ernährungswissenschaftliches Wissen, gefiltert durch das Körperbewusstsein eines Sportlers.
Inzwischen haben uns so viele Menschen gefragt, ob wir unser gesammeltes Wissen nicht in einem Videokurs wiedergeben könnten…

Und hier ist sie: Die erste Online-Kräuterwandrung in deutschar Sparche-

–> Link 24-tlg. Online-Wildkräuterkurs: hier klciken

Wildkräuterkurs

„Wieviel Grüner Smoothie ist gut für mich?“

Grüner Smoothie Brennnessel-BrombeerFrage: Sie haben geschrieben, dass Ihnen 0,1 bis 0,2 l an Smoothie reicht. Aber dann ersetzt das nicht das Frühstück richtig? Das wäre doch zu wenig!
Wenn ich nach den Rezepten gehe, ist fast der ganze Mixer immer voll… Und das ist doch immer sehr viel. Ich dachte immer, ich könnte/sollte das komplett trinken…. Oweh…. Wahrscheinlich habe ich jetzt alles falsch gemacht, was ich falsch machen kann. Wenn ich nur so wenig davon trinken soll, dann habe ich ja ein paar Tage von dem gemixten Smoothie. Wie bewahre ich ihn denn dann am besten auf? Sorry, für die vielen Fragen, aber irgendwie bin ich gerade ziemlich überfordert! Weiterlesen

Brombeerblätter fermentieren – wie?

DSC_fermentierter_BrombeerteeFrage:  „In Ihrem Buch fand ich den Hinweis, Brombeerblätter zu fermentieren. Als Neu-Ostfriesin liebe ich Schwarzen Tee – vertrage das Koffein aber nicht sonderlich gut. Beerenblätter sollen fermentiert ja noch besser schmecken… Gibt es einen Tip, wie man 3 Tage konstant 30 °C halten kann? Mein Ofen schafft das nicht; im Hallenbad wurde mir das Hinterlegen versagt und eine Brutmaschine/Wärmeschrank ist mir zu teuer….. Die „Ware“ über Nacht mit Wärmflaschen im Styroporkarton erwies sich auch als Fehlschlag…“ (Susanne, 16. Juli 2015) Weiterlesen