Eis-Rezept „Schneeball-Granita“

Juhu – der erste Schnee! Und Schnee ist nicht nur die Basis jeder Schneeballschlacht, sondern auch für dieses Kinderglück-Rezept aus Süditalien: Granita aus Schnee.

Harbalista. Orangen Granita – Eis aus Schneeball und Orange

Rezept „Die Schneeball-Granitá“
Mengenangaben für 2 Personen. Für 2 Gläser à 0,1 l.

Zutaten:

  • 1 Landschaft mit sauberer Luft
  • 1 Schneeball aus frisch gefallenem Neuschnee
  • 1 frisch geerntete, vollreife Bio-Orange

Zubereitung „Schneeball-Granita“:

  1. Orange mit Zeste gob in Stücke schneiden und pürieren
    (Hochleistungsmixer: Vitamix Stufe 3)
  2. Schneelball formen – auf niedrigster Stufe in den Mixer zum Orangenmus geben   und ganz kurz einrühren
  3. – fertig ist die Granita 🙂

Das Rezept ist kinderleicht und dauert nur ca. 20 Sekunden. Nun in die Gläser geben – und draußen im Schnee genießen. 

Ungespritzte OrangenWarum Orangen „Alte Sorten“?

Die Schalen der Orangen besonders dünn, darum wenig bitter – das Bittere steckt im Weißen der Schale. Genau deshalb sind Sie aber nicht lange lagerbar und folglich aus dem Handel verschwunden. Doch der Geschmack – unvergleichlich. Weiterlesen

Immunabwehr stärken im Winter!

Kneippen-im-Winter-wildkraeuterIns kalte Wasser springen. So wichtig, dass es eine  Redewendung ist. Stärkt die Abwehrkräfte, fördert die Durchblutung, aktiviert Stoffwechsel und Lymphfluss und hilft Stress abbauen. Dazu natürlich – Wildkräuter, vor allem der Spitzwegerich ist eine Wohltat für Nasennebenhöhlen und Bronchien.

Winter-Kneipp – so geht’s:

Ich verrate euch jetzt den Trick: Warme Füße müsst ihr haben – am besten kneippt man morgens nach dem Aufstehen.

  • Durch den Schnee zum Wasser laufenKreipp-Kräuterwanderung-WildkräuterKochkurs
  • Tief einatmen – ausatmen
  • Mit dem herzfernen Fuß zuerst ins Wasser steigen
  • „Storchengang“, d.h. bei jedem Schritt Fuß kurz aus dem Wasser hochheben
  • Wenn der Kältereiz einsetzt und es bizzelt ist genug
  • Schnell raus und durch den Schnee ins Warme laufen
  • Abtrocknen – warme Wollsocken anziehen!

Kneippen-Winter-HerbalistaWICHTIG: Trockenes Handtuch und warme Wollsocken mitnehmen damit die Füße schnell wieder warm werden. ACHTUNG: Nicht geeignet bei Gicht, rheumatischen Erkrankungen, kalten Füßen, Frostbeulen.

Kaum zu glauben, macht aber wirklich Spaß. Das Erstaunlichste ist, wenn sich zwischen all dem Eis und Schnee das Wasser fast warm anfühlt 🙂

Immunabwehr als Allheilmittel?

Was passiert? Man könnte sagen, Kneipp hat einen Reset des Immunsystems durchgeführt. Unser Immunsystem kann nahezu jede Krankheit besiegen. Selbst bei Krebs gibt es immer wieder Berichte von Spontanheilungen (seriöse Quelle: www.biokrebs.de). Auch die saisonübliche Grippe kann NUR ihr eigenes Immunsystem besiegen. Über 80% der grippalen Infekte werden durch Viren ausgelöst, da helfen keine Medikamente. Das ist eigentlich bekannt, trotzdem kaufen die Menschen gern teure Medikamente. Sie haben dann das Gefühl, alles getan zu haben. Ein gutes Gefühl und ganz sicher heilungsfördernd. Aber man kann natürlich auch etwas anderes tun. Weiterlesen

Bach-Ehrenpreis (Veronica beccabunga) • Detox

Das BACH-EHRENPREIS (Veronica beccabunga, auch Bachbunge genannt) ist besonders vitaminreich und hervorragend als vitaminreiches Wintergrün im Grünen Smoothie oder Salat und für die Frühjahrskur geeignet. Es gleicht Ernährungsdefizite eines langen Winters auf leckere Weise aus: „Trinkt Ehrenpreis und Biberbell, so sterbet ihr Bild1_Suchbild_Januar_Vorkommen_Bachbungenit so schnell,“ lehren die alten Kräuterbücher. Die Bachbunge wächst an gleicher Stelle wie die Brunnenkresse und wird öfter als eine solche verkauft, was wiederum die Feinschmecker regelmäßig verärgert: denn sie schmeckt etwas bitterer, die Blätter sind größer und fester. Was aber ihrer Bedeutung für Frühlingssalate und Wilde Grüne Smoothies keinen Abbruch tut. Wer  seinem Cholesterinspiegel etwas Gutes tun will, verwendet die jungen Triebe frisch im Smoothie. Sie schmecken grün, leicht kresseartig und sind reich an Bitterstoffen: für Salate, fein gehackt über Gemüse, in Kräutersaucen und Pesto geeignet.

Inhaltsstoffe: Bitterstoffe, Gerbstoffe, Glycoside, Flavonoide

Eigenschaften: Bach-Ehrenpreis hilft beim Entgiften und Entschlacken

• blutreinigend
• entwässernd
• entgiftend
• Cholesterinspiegel senkend

STANDORT: Gedeiht am Rand fließender, nährstoffreicher Gewässer. SAMMELN: Junge, knackige Triebe vor der Blüte und den frischen Austrieb im Herbst bis zum Frost ernten. Dazwischen macht das Bach-Ehrenpreis Sommerpause.
ACHTUNG! Vor allem in Österreich warnt man davor, an oder direkt unter Viehweiden zu ernten, wegen der Gefahr von Leberegeln. Direkt auf Viehweiden ernten sollte man aber sowieso nie und gut waschen macht immer Sinn.

Link-Tipp Rezepte:
->Wilde Grüne Smoothies, 4. Auflage Hans-Nitsch-Verlag, 208 Seiten