Weissdorn-Tee & Weissdorn-Elixir

Bewährte Weissdorn-Rezepte für den Hausgebrauch

Weissdornblüten sind sehr dezent im Geschmack und haben kein ausgeprägtes Aroma, was eine weiterführende kulinarische Nutzung jenseits der Grünen Hausapotheke zwar nicht ausschließt, aber doch wenig attraktiv macht.

“Herzstärkender” Weissdorn-Tee

Der Tee schmeckt so angenehm mild blütig-holzig, dass man ihn auch regelmäßig trinken kann. 

Zutaten:

• 1 TL getrockneter Weissdorn (Blatt und Blüte)

• 0,25 l kochendes Wasser (große Tasse)

Weissdorn überbrühen und mindestens 10 Minuten ziehen lassen. 3-4 mal am Tag ine Tasse. Oder gleich eine Kanne aufbrühen und über den Tag verteilt trinken. Einen Effekt auf den Blutdruck sollte man laut Literatur nicht vor 6-7 Wochen erwarten. Man kann diesen Tee, da er phytotherapeutisch betrachtet sehr mild ist auch gut längere Zeit trinken. Dennoch sollte man bei allen Heilpflanzen ab und zu eine „Nutzungspause“ einlegen, damit sich der Organismus nicht zu sehr gewöhnt …

Weissdorn-Elixir

 Meine fränkische Oma gönnte sich gern  ab und zu am Nachmittag ein Stamperl zur “Herzstärkung”.

Zutaten:

• 1 Flasche Wodka (37,5%)

• Weissdornblüten 

• Optional: 1 EL Rohrohrzucker


Blüten am besten gleich in die Flasche zupfen, so dass  zu einem Drittel gefüllt ist. Zucker zugeben. 1-2 Wochen an einem warmen Ort ziehen lassen, Blüten absieben, dunkel aufbewahren. Zucker nach Geschmack.Zum Wohl!

Dieser Artikel beinhaltet Informationeen aus der Erfahrungsheilkunde, er stellt keine medizinische Diagnose oder Indikation dar. Im Kranksheitsfall fragen Siee Ihren Arzt oder Apotheker.