Wildkräuter-Ausbildung: HERBALISTA® Basic Zertifikatskurs 2023

Hervorgehoben

Sie haben erkannt, wie wichtig Wildkräuter für unsere Gesundheit und Ernährung sind und interessieren sich die Herbalista®Basic Ausbildung?
Hier vormerken zum Herbalista® Zertifikatskurs 07. bis 11. Juni 2023: leonie(at)herbalista.eu

Mit individuellem Coaching
Wildkräuter-Ausbildung 07. bis 11. Juni 2023 – noch 4 Plätze.


Die Wildkräuter-Ausbildung „Herbalista® Basic“ vermittelt als 5-tägiger Zertifikatskurs in Theorie und Praxis, unsere 50 wichtigsten Weiterlesen

Kräuter in der Schwangerschaft?

„Muss ich mit Wildkräutern in der Schwangerschaft aufpassen? Ich liebe Wildkräuter-Smoothies!“ (Anna aus Berlin)

Antwort: Liebe Anna, In der Schwangerschaft bist du nicht allein: du hast einen Mitesser. Gerade in den ersten 3 Monaten sollte man alle „Fremdeinwirkungen“ – Nahrungsergänzung (außer vom Arzt verschieben), pflanzliche Heil- und Genussmittel vermeiden. Das Baby soll sich von Grund auf „eigen“ strukturieren können. Man bedenke: Wirkungen und Nebenwirkungen von „was auch immer“ sind für diese Lebensphase NICHT evaluiert, entsprechende Studien wären aus moralischen Gründen nicht vertretbar und auch schwer überprüfbar. Das gilt auch für Wildkräuter, die eine sehr hohe Konzentration an sekundären Pflanzenstoffen und ausgeprägte Heilwirkungen haben. Für das Kleine gilt in besonders hohem Maß die Formel:

„Allzuviel ist ungesund“

Um zu erfassen, wie wenig zu viel sein kann, muss man sich nur vorstellen, wie mikroskopisch klein so ein Zellhaufen ist. Es gibt einige Kräuter, von denen ganz abzuraten ist: z.B. weil sie Wehenaktivitäten Weiterlesen

Orangen-Marmelade: „George’s Genuine English Marmelade“

Original bittersüße englische Orangenmarmelade hat so viel Tradition & Heimatgeschmack, dass jede Familie in England ihr eigenes Rezept besitzt: Dieses stammt von George Penrose aus Louth. Man stellt sie im Dezember und Januar aus frisch geernteten BIO-Orangen her.

Rezept: George’s Genuine Orange Marmelade

Zutaten:

1 kg BIO-Orangen „Bitter Oranges“
2 kg Zucker*
2 BIO-Zitronen
4 Pints Wasser (1 Pint = 0,5683 Liter) Weiterlesen

Kräuterwanderung mit Kochkurs 2023

Bild: Gabriele Leonie Bräutigam

Auf der HERBALISTA® Kräuterwanderung mit Kochkurs erfahren Sie, worauf es bei Wildkräutern ankommt: bestimmen – verarbeiten – genießen. Wildpflanzen strotzen vor Vitaminen, Mineralien und natürlichen Antioxidanzien.

Herzlich Willkommen! Termine 2023 – jetzt buchen:

Kräuterwanderung mit Kochkurs – auch als Gutschein!

Wie nutze ich Wildkräuter für meine Gesundheit und um meine Immunkraft zu stärken? Hier lernen Sie die Tricks & Küchentechniken, damit es auch wirklich schmeckt. Die Rezepte folgen den Jahreszeiten. 

Samstag, 22. April 2023: Kräuterwanderung  mit Kochkurs – ausgebucht
Sonntag, 23. April 2023: Kräuterwanderung  mit Kochkurs – noch 3 Plätze
Samstag, 29. April 2023: Kräuterwanderung  mit Kochkurs – noch 4 Plätze
Sonntag, 30. April 2023: Kräuterwanderung  mit Kochkurs – jetzt buchen

Samstag, 20. Mai 2023: Kräuterwanderung  mit Kochkurs – ausgebucht
Sonntag, 21. Mai 2023: 
Kräuterwanderung  mit Kochkurs – ausgebucht
Samstag, 03. Juni 2023: Kräuterwanderung  mit Kochkurs – noch 5 Plätze
Sonntag, 04. Juni 2023: Kräuterwanderung  mit Kochkurs – jetzt buchen
Samstag, 01. Juli 2023: Kräuterwanderung  mit Kochkurs – noch 7 Plätze
Sonntag, 04. Juli 2023: Kräuterwanderung  mit Kochkurs – noch 6 Plätze
Samstag, 08. Juli 2023: Kräuterwanderung  mit Kochkurs – jetzt buchen
Sonntag, 09. Juli 2023: Kräuterwanderung  mit Kochkurs – jetzt buchen
Samstag, 15. Juli 2023: Kräuterwanderung  mit Kochkurs – jetzt buchen

Unter der Führung der staatl. zertifizierten Kräuterführerin und Wildkräuter-Autorin Gabriele Leonie Bräutigam entdecken wir die Wildkräuter im Wechsel der Jahreszeiten und kochen daraus ein Menu das wir anschließend in der Gaststube der historischen Oedmühle oder unterm Baum miteinander genießen.
Bitte mitbringen: Feste Schuhe zum Wechseln, eigenes Schnippelmesser, Stift & Notizbuch, Sammelkörbchen. Teilnahmegebühr: 79,- Euro +  10,- Materialgeld. Anmeldung erforderlich. Ort: Seminarhaus Oedmühle, von 10:00 bis ca. 16:30 Uhr. Teilnehmerzahl ca. 12 Personen. Buchung unter leonie(at)herbalista.eu

Alle HERBALISTA® Wildkräuter-Seminare auf 1 Blick >> hier klicken

Bücher der Referentin:
-> Wildkräuter-Kochbuch „Wilde Grüne Küche“ 
-> Brennnessel: Über 90 Rezepte und Anwendungen

Veranstaltungsort: Seminarhaus Oedmühle aus der Frankenalb zwischen Nürnberg und Amberg, Am Weinberg 2-4, 91249 Weigendorf, www.oedmuehle.net

Alle Kurse werden geleitet von Gabriele Leonie Bräutigam, staatl. zert. Wildkräuterführerin und Wildkräuter-Buchautorin.

(Buchtipp: unbezahlte Werbung für das eigene Buch)

Orangen-Eis „Schneeball-Granita“

Ob Bayern oder Köln – wir sind eingeschneit! Und Schnee ist nicht nur die Basis jeder Schneeballschlacht, sondern auch für dieses Kinderglück-Rezept aus Süditalien: Granita aus Schnee.

Harbalista. Orangen Granita – Eis aus Schneeball und Orange

Rezept „Die Schneeball-Granitá“
Mengenangaben für 2 Personen.
Für 2 Gläser à 0,1 l.

Zutaten:

  • Landschaft mit sauberer Luft
  • 1 Schneeball aus frisch gefallenem Neuschnee
  • 1 frisch geerntete, vollreife Bio-Orange
  • Minze (optional)

Zubereitung „Schneeball-Granita“:

  1. Orange mit Zeste grob in Stücke schneiden und pürieren
    (Hochleistungsmixer: Vitamix Stufe 3)
  2. Schneelball formen – auf niedrigster Stufe in den Mixer zum Orangenmus geben und ganz kurz einrühren – fertig ist die Granita 🙂
  3. Mit Minze dekorieren (falls selbige noch nicht abgefroren)

Das Rezept ist kinderleicht und dauert nur ca. 20 Sekunden. Nun in die Gläser geben – und draußen im Schnee genießen. 

Ungespritzte OrangenWarum Orangen „Alte Sorten“? Die Schalen der Orangen besonders dünn, darum wenig bitter – das Bittere steckt im Weißen der Schale. Genau deshalb sind sie aber nicht lange lagerbar und folglich aus dem Handel verschwunden. Doch der Geschmack – unvergleichlich …! Weiterlesen

Hagebutten-Pulver selbst machen – aber wie?

Hagebuttenpulver selbst hergestellt aus Hagebuttenkernchen und Hagebuttenfrüchten./ Rosehip powder made from rosehip kernels and rosehip fruits.

Hallo Frau Bräutigam,
ich habe unsere eigenen Hagebutten zu Marmelade verarbeitet und jetzt die (im Backofen getrockneten) Kerne übrig. Die würde ich gerne zu Pulver vermahlen. Im Handel kann man sowas für teueres Geld kaufen. Haben Sie sowas schon mal gemacht und wenn ja, mit welchem Gerät? Meine Nachbarin

Weiterlesen

Hagebutten-Marmelade – Vitamin C-Power fermentiert

Für alle die vor dem „Aufwand“ Hiffenmark zu kochen zurückschrecken – hier kommt ein ein geniales Zeitspar-Rezept. Es braucht viel Ruhe- und wenig Arbeitszeit. Denn – die „Kernchen“ muss man nicht wie Oma mühsam mit der Hand ausschaben. Ich habe dieses Hagebuttenmarmeladen-Rezept im Elsass in einem handgeschriebenen historischen Kochbuch entdeckt.

Schnelles Hagebuttenmark für Faule

(für ca. 8 Gläser à 200 ml)

Für Hagebuttenmarmelade (auch Hagebuttenmark oder Hiffenmark genannt) werden mit Wein (im Originalrezept Riesling) oder frisch gepresstem Weiterlesen

Wie binde ich einen Kräuterbuschen?

AUGUST – Mariä Himmelfahrt. Maria ist der „Joker“ der traditionell männlich geprägten katholischen Kirche. Helferin in der Not. Von ihren Wunderwerken wird im Neuen Testament nichts berichtet – umso mehr Wunder berichtet der Volksglaube.

Das Unmögliche möglich zu machen, Verzweifelte zu trösten, Krankheit und Tod zu betreuen, das ist Muttersache. Da werden jeden Tag kleine Wunder vollbracht – und sobald sie eintreffen, denken alle „Hat so sollen sein“. Komplimente für den siegreichen Kampf mit den Elementen im Dienste des frohen Miteinanders und der immerwährenden Schönheit gibt es für uns Mütter daher selten.

Am 15. August ehren wir Frauen die Gottesmutter Maria traditionell mit einem „Kräuterbuschen“, der praktischerweise gleich aus Heilkräutern besteht.

Lies dazu auch… https://www.herbalista.eu/mariae-himmelfahrt-oder-wie-brauchtum-die-vorratshaltung-regelt/

Mariä Himmelfahrt: Wie Brauchtum die Vorratshaltung regelt

AUGUST. An Mariä Himmelfahrt (15. August) feiern wir das große Finale der Erntezeit der Heilkräuter für Tees, Absude und Räucherwerk der „Grünen Hausapotheke“.

Die heimischen Heilkräuter haben durch den hohen Sonnenstand ihren Höchstgehalt an Wirkstoffen erreicht. Mariä Himmelfahrt ist ein katholisches „Hochfest“, vergleichbar mit Weihnachten, Ostern und Pfingsten und in katholischen Gegenden bis heute ein Feiertag.

Die Frauen sammeln rituell einen „Kräuterbuschen“, welcher feierlich in der Kirche gesegnet und dann in den „Herrgottswinkel“ der Stube oder mancherorts auch zum Schutz an die Tür gehängt. In unserem katholisch-evangelischen Mischgebiet der Simultankirchen wurden sie durchaus auch verbraucht, z.B. für (schützendes) Räucherwerk. So berichtet zumindest eine Nachbarin.

Magie der Zahlen im Kräuterbuschen: 3, 7, 12 oder 77

Wie viele Heilkräuter, Getreideähren Weiterlesen

„Herbalista’s Hütte“ – Ferienhaus der Oedmühle

„Herbalista’s Hütte“ – das Ferienhaus an der Oedmühle lädt Sie ein, die Welt der Wildkräuter selbst zu entdecken. Für ein verlängertes Wochenende oder eine Auszeit inmitten von Wald & Wiesen – ohne Handyempfang entdecken Sie, wieviel Zeit Sie auf einmal haben. Ideal für junge Familien Weiterlesen