Hagebutten-Pulver selbst machen – aber wie?

Hagebuttenpulver selbst hergestellt aus Hagebuttenkernchen und Hagebuttenfrüchten./ Rosehip powder made from rosehip kernels and rosehip fruits.

Hallo Frau Bräutigam,
ich habe unsere eigenen Hagebutten zu Marmelade verarbeitet und jetzt die (im Backofen getrockneten) Kerne übrig. Die würde ich gerne zu Pulver vermahlen. Im Handel kann man sowas für teueres Geld kaufen. Haben Sie sowas schon mal gemacht und wenn ja, mit welchem Gerät? Meine Nachbarin

Weiterlesen

Brennnessel-Bowl mit Hederichschote

Hederich oder Ackerrettich (Raphanus raphanistrum) wächst jetzt als Gründüngung auf vielen Äckern. Wie auch die Kapuzinerkresse enthält er immunstärkende Senfglycoside. Die kulinarische Entdeckung allerdings sind die Samenschoten: frisch, knackig, erbsig mit dezenter Schärfe.

Rezept: Brennnessel-Hederich-Salat „Immunpower“

– Für 2 Personen als Hauptgericht, für 4 Personen als Beilage –

Zutaten:

  • 100g rote Linsen
  • 2 Knollen Topinambur
  • 5 Stängel Brennnessel (ca. 20 Blatt)
  • 15 Hederichschoten
  • Pepperoni nach Geschmack
  • Saft 1/2 Bio-Zitrone und nach Geschmack etwas Zitronenzeste
  • Blüten von Wildem Topinambur (Helianthus tuberosus, gelb) und Feinstahlaster (Erigeron, lila)
  • 2-3 EL kaltgepresstes, extra-natives, grasgrünes Bio-Olivenöl mit leichter Schärfe
  • 1/4 TL Natron

Zubereitung:

Das Rezept ist kinderleicht – die Zubereitung und dauert nur ca. 15 Minuten. Die Linsen sollte man allerdings über Nacht einweichen...

Weiterlesen

Brennnessel in der Erotik

Ein Interview mit Phytodoc zur Brennnessel

AUGUST. FERIENZEIT. Dieses Interview überrascht mich in der Bretagne. Wahrheit ohne Humor? „Heiterkeit entlastet das Herz“, sprach Hippokrates. In der Pressemitteilung zu meiner Lieblingspflanze, der Brennnessel sollte nun – auf basierend auf vielfachen Userwunsch – der Aspekt der Potenzförderung und der aphrodisierenden Wirkung von Brennnessel ein bisschen Aufmerksamkeit geschenkt werden … weil, was wäre das Leben ohne Liebe!

Urtica ures – die kleine Brennnessel wächst auch in der Bretagne.
  • Liebe Frau Bräutigam, sollte neben jedem Bett im Kornfeld ein Büschel Brennnessel wachsen?

„Für die aphrodisierende Wirkung im Kornfeld sollte man im Vorfeld tätig werden: d.h. erst an Ihrem Bioacker Brennnesselsamen sammeln und essen. Ein Qigong-Lehrer in einem meiner Seminare versicherte mir einmal  „3-4 Tage je Tag zwei Esslöffel Brennnesselsamen am Tag (im Müsli, Energiekugeln, über Rohkostsalaten – dann beginne es da unten zu Kribbeln“. Er machte einen sehr zufriedenen Eindruck. Und – nach der entsprechenden Ernte ist die „Verbrennungsgefahr“ im Kornfeld gebannt. 🙂 .“

  • Hühner legen mehr Eier, wenn man Brennnesseln unter ihr Futter mischt. Welche Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit hat die Brennnessel noch?

„Generell wirkt die Brennnessel aufbauend, energetisierend, mineralisierand. Das muss man sich so vorstellen: In der Natur – und der Mensch ist eine Teilmenge und nicht die Obermenge derselben, auch wenn er es manchmal nicht glauben mag – möchte alles zuerst überleben. Und sich zweitens fortpflanzen. Das geht umso besser, je optimaler die physischen Voraussetzungen der sich Fortpflanzenden sind. Brennnessel enthält unter unseren heimischen Nahrungs- und Heilpflanzen den zweithöchsten Gehalt an Silizium, sehr viel Eisen und Eiweiß. Ein echtes „Superfood“. In Blatt und Samen. Essentiell für Bindegewebe, Prostata etc…“

  • Brennnesseln machen attraktiver, das wussten auch schon alte Pferdehändler: Das Fell ihrer Tiere glänzte schöner, wenn sie die Tiere mit Brennnesseln behandelten. Sprudelt aus dem Jungbrunnen eigentlich  Brennnessel-Tee?

„Ja, das ist der hohe Siliziumgehalt, der den Organismus bis in die Haut und „Hautananggebilde“ (Haare, Fingernägel) optimal versorgt. Oder wie mein Friseur sagt: Wenn der Mensch ungenügend versorgt, gestresst oder anderweitig indisponiert ist – z.B. in Zeiten der Mauser (Frühling, Herbst, Wechseljahre) – trennt er sich als erstes von den Haaren. Dem wirkt man klassischerweise mit einer Brennnesseltee-Kur von 3-4 Wochen, 3 x täglich eine große Tasse, entgegen. „

  • Brennnesseltee hilft gegen vielerlei Leiden: Tun wir dem „Unkraut“ Unrecht, wenn wir es aus unseren Gärten entfernen?

„Ja!!! Aber wahre Entdeckungen liegen meist im blinden Fleck unserer Wahrnehmung. Die Brennnessel ist ein Schatz für Mensch, Tier (Heilkunde, Ernährung) und Pflanze (Dünger, Spritzmittel). Am besten gibt man ihr einen Platz neben dem Kompost. Sie ist ein Starkzehrer.“

  • Aber die Brennnessel hat auch Risiken und Nebenwirkungen. Was raten Sie?

„Das ist ein Missverständnis. Wer medikamentös eingestellt ist oder bei chronischen Veränderungen sollte man einen therapeutischen Gebrauch mit seinem Arzt abstimmen. Die Brennnessel ist eine potente Heilpflanze.

Ansonsten? Man kann sich die Finger verbrennen. Dagegen helfen Handschuhe. Oder Spitzwegerich. Oder man trägt das Kribbeln der „Urtikation“ gelassen – therapeutisch wird sie traditionell bei Ischias, Gicht und Rheuma eingesetzt.“
  

Vielen DANK.

Link-Empfehlungen:

…und viel Freude mit der Brennnessel. Jetzt gerade ist Brennnessel-Samensammel-Saison. Ab Herbst kann man die Wurzeln ausgraben. Die helfen bei Prostata-Hyperplasie … aber – gute Nachricht – man kann daraus schmackhafte alkoholische Auszüge ansetzen. Geschmack steht der Wirkung NICHT im Wege. Und … Heiterkeit entlastet das Herz (Hippokrates).

Das Buch zum Thema: „Brennnessel“ von Gabriele Leonie Bräutigam, Freiburg 2016 bei amazon  oder bei Buch 7

PS: Mit Buch-Bestellungen über „Buch7 – dem Buchhandel mit der sozialen Seite“ unterstützen Sie mit 75% des Gewinns aus dem Buchverka

Wiesenschaumkräuterbutter mit Minze

Sehr delikat durch die Kombination dreier hocharomatischer Frühlingskräuter: Wiesenschaumkraut, Knoblauchsrauke, Bachminze. Die aromatische Knoblauchrauke wächst im April an allen Böschungen, die Minze direkt an Bachläufen, das mild-scharfe Wiesenschaumkraut auf feuchten Wiesen. Die Blüten werden gleich mitverarbeitet und zum Dekorieren verwendet. Weiterlesen

Verwechslungsgefahr Bärlauch – Maiglöckchen

Frage: Wie kann ich sicher sein, dass meine Kinder Bärlauch und  Maiglöckchen nicht verwechseln? Beides wächst bei uns im Garten…(Kerstin aus dem Pegnitztal)

TIPP 1: Wie alt sind Ihre Kinder?

Kindern unter 12 Jahren sollte man nicht die Verantwortung für eine Giftfrage überlassen. Hier heißt es „Manche Pflanzen sind lebensgefährlich. Bevor du was isst, zeigst Du es mir.“
Wenn Sie sicher sind, dass Ihr Kind sich auskennt, liegt es in Ihrer Hand ihm zu vertrauen.

TIPP 2:  Spielen Sie mit Ihren Kindern „Wald- und Wiesen-Quiz“!
Über Sie „Unterscheiden“ an den Fragen unten. An der Treffsicherheit der Ergebnisse können Sie das Risiko einschätzen.

TIPP 3: Vorsichtsmaßnahmen Im eigenen Garten:

Sie können die Maiglöckchen einfach umpflanzen. Oder entfernen und verschenken.

TIPP 4:  Unterscheidung leicht gemacht

Unterscheidung optisch:

a/ Bärlauch – Jedes Blatt ein eigener Stängel ||| Maiglöckchen 2 Blätter an einem Stängel
b/ Bärlauch – Blatt viel dünner, Blattunterseite matt, starke Mittelrippe ||| Maiglöckchen Blatt fester, Unterseite glänzt wie Oberseite

Unterscheidung nach Geruch:

c/  Bärlauch riecht knoblauchig, Maiglöckchen nicht!

TIPP 5: Giftiinfo Maiglöckchen

Alle Pflanzenteile sind seht giftig. Gerade bei kleinen Menschen wirkt das Gift schnell. Mein Freund Stefan hat z.B. in seiner Kindheit die Samenkapseln der Maiglöckchen als Munition für sein Blasrohr in den Mund genommen (nicht geschluckt!!) und hatte 2 Tage Brechdurchfall.

Im Moment (Stand 12.03.2019) sind aber noch gar keine Maiglöckchen da, der aktuelle giftige Verwechseler ist der Aaronstab. Er hat jedoch wesentlich breitere, rundliche Blätter, riecht neutral (kein Knoblauch-Geruch) und brennt über eine Stunde fürchterlich im Mund, wie mir eine allzu neugierige Kräuterfreundin berichtete. CAVE!

Man sollte also kein Risiko eingehen. Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben!

Liebe Grüße – Ihre Herbalista
Gabriele Leonie Bräutigam

Meine Lieblings-5-Minuten-Bärlauch-Rezepte finden Sie im Buch „Wilde Grüne Küche“!

Wieviel Frost brauchen Schlehen?

Frage: „Wieviel Frost brauchen Schlehen, um für die kulinarische Weiterverarbeitung genießbar zu sein? Und kann das Frosten auch im TK-Fach stattfinden?“ (Christof aus Köln, Dezember 2018)

Diese Frage, wie ob und wieviel  Frost die Schlehe (Prunus spinosa) braucht, bevor sie kulinarisch verwertbar ist, beschäftigt die Cottage-Küche schon lange.

FAKT: Frost = Weniger Gerbstoffe + mehr süße Fructose

In folgender Studie* Weiterlesen

Indisches Springkraut – Balsampflanze & Bienenweide

Indisches Springkraut – Zierpflanze, Mirgant, Bienenweide

Ab Juli steht das Drüsige (Indische) Springkraut (Impatiens glandulifera) in voller Blüte. Ein Migrant, ein Neohyt schimpfen die einen – ein Segen für die Bienen, eine interessante Abwechslung auf dem Teller sagen die anderen. Die Augustblüte fällt Weiterlesen

Schlehe | Haferschlehe (Prunus domestica subsp. insititia)

Die HAFERSCHLEHE  (Prunus domestica ssp. insititia). Man kann sie direkt vom Baum essen um im Spätsommer nach all der Hitzewellen mit entsprechender UV-Belastung den erhöhten Bedarf an Antioxidanzien zum Zellschutz mit Polyphenolen zu stillen.

Die adstringierenden, roten Farbstoffe sind in der milden Haferschlehe zwar nicht so überreich vorhanden wir in der Wildform der Schlehe (prunus spinosa), dafür schmeckt sie auch bei weitem nicht so adstringierend und kann just-in-time zur Zeit hoher Sonnenbelastung roh verzeht werden. Was auch einen maximalen  Vitamin C-Gehalt zulässt.

Die Haferschlehen-Früchte schmecken wesentlich milder als die der Wildform, fast pflaumenartig. Sie haben einen Durchmesser von 1,5 bis 2 cm, sind bereits von August zur Erntezeit des Hafers (daher der Name Haferschlehe oder Haferpflaume) erntereif. Zur Verarbeitung

Inhaltsstoffe:

Flavonoide (Polyphenole), Vitamin C, Gerb- und Bitterstoffe, Blausäure (nur im Kern)

Eigenschaften:

  • adstingierend (Schlehenfrucht)
  • entzündungshemmend (Schlehenfrucht)
  • harntreibend (Schlehenblüte)
  • mild abführend (Schlehenblüte)
  • wärmend

Für naturmedizinische Zwecke ist aufgrund der höheren Dosierung die wilde Schlehe zu empfehlen. Zur allgemeinen allgemeinen Kräftigung der Immunabwehr in Zeiten der Rekonvaleszenz, bei Kindern, allgemein zum Zellschutz.

STANDORT: Die „domestizierte“ Schlehe ist eine Besonderheit klassischer Streuobstregionen wie der fränkischen Schweiz, aber auch in Schleswig Holstein und wurde bevorzugt am Rand alter Obstgärten gepflanzt.

SAMMELN: Die Haferschlehe reift zur Erntezeit des Hafers ab Mitte August, bleiben aber lange ohne Qualitätseinbuße am Holz hängen. Sie blüht Mitte Mai, auch die Blüten sind essbar.

VERWENDUNG: Die Haferschlehen-Blüten in Tee (leichtes Laxans) oder als Likör. Aufgrund ihrer Fruchtigkeit eignen sich meines Erachtens Haferschlehenfrüchte – außer zum roh essen – vor allem besonders gut zur Herstellung von Schlehenmus, das man dann auch sehr gut in Wildfrüchtekuchen verarbeiten kann. Dafür sind mir persönlich die Wilden Schlehen dann doch etwas zu adstringierend im Mund.

 

 

 

 

„Hitzefrei“ – erfrischende Sauerampfer-Smoothie-Fruchtmousse

Kühlen Kopf bewahren, auch an heißen Tagen – sauer-fruchtig-scharf, die überraschende geschmackliche „Kettenreaktion“ kühlt und stimuliert die Sinne. Als Rot-Grüner-Smoothie morgens als erfrischernder Weckruf. Oder als Frucht-Mousse zum Abschluss eines guten Essens.

Herbalista Sauerampfer-Smoothie

  • Sauerampfer mit viel Vitamin C
  • Pepperoni als „Hitzekiller“
  • Johannisbeeren mit viel Pektin sind wertvoll zum Schutz der Darmwände und binden unerwünschte Bakterienstämme

 

ZUTATEN:

  • Für das Frucht-Mousse
  • 1 Handvoll Sauerampfer
  • ¼ kleine Wassermelone (ca. 150 Gramm)
  • ½ Schale Rote Johannisbeeren (ca. 250 Gramm)
  • 2 Handvoll Crushed Ice

Ergibt etwa 0,3 Liter Frucht-Mousse oder knapp 0,5 Liter Smoothie.
Für den Smoothie zusätzlich 0,25 Liter Wasser verwenden.

ZUBEREITUNG

  • Sauerampfer waschen.
  • Wassermelone waschen, mit Schale grob in Stücke schneiden (mit Kernen).
  • Johannisbeeren waschen, entstielen.
  •  Crushed Ice in den Mixer füllen.
  •  Melone, Johannisbeeren und Sauerampfer dazugeben. Mixen.
  • Nach Geschmack mit Chili würzen.
  • Cool down – be happy 🙂

INFO:

–> Rezept© aus: „Wilde Grüne Smoothies“, Gabriele Leonie Bräutigam, 209 Seiten
–> Hergestellt auf meinem VITAMIX TNC 5200. Link zu Technischen Daten/Verkaufsstelle.