Brennnessel-Bowl mit Hederichschote

Hederich oder Ackerrettich (Raphanus raphanistrum) wächst jetzt als Gründüngung auf vielen Äckern. Wie auch die Kapuzinerkresse enthält er immunstärkende Senfglycoside. Die kulinarische Entdeckung allerdings sind die Samenschoten: frisch, knackig, erbsig mit dezenter Schärfe.

Rezept: Brennnessel-Hederich-Salat „Immunpower“

– Für 2 Personen als Hauptgericht, für 4 Personen als Beilage –

Zutaten:

  • 100g rote Linsen
  • 2 Knollen Topinambur
  • 5 Stängel Brennnessel (ca. 20 Blatt)
  • 15 Hederichschoten
  • Pepperoni nach Geschmack
  • Saft 1/2 Bio-Zitrone und nach Geschmack etwas Zitronenzeste
  • Blüten von Wildem Topinambur (Helianthus tuberosus, gelb) und Feinstahlaster (Erigeron, lila)
  • 2-3 EL kaltgepresstes, extra-natives, grasgrünes Bio-Olivenöl mit leichter Schärfe
  • 1/4 TL Natron

Zubereitung:

Das Rezept ist kinderleicht – die Zubereitung und dauert nur ca. 15 Minuten. Die Linsen sollte man allerdings über Nacht einweichen...

Weiterlesen

Brennnesselsamen (fructus urticae)

Die Brennesselfrüchte (fructus urticae) übertreffen unter den Wildkräutern die als heimisches „Superfood“ bekannten Brennesselsamen_herbalistaBrennnesselblätter noch bei weitem. Seit Ovid werden die an sich unscheinbaren Brennnesselsamen als Aphrodisiakum geschätzt. Der römische Dichter empfahl zu diesem Zweck die (ayurvedisch) heiße Kombination aus Brennesselsamen und Pfeffer im Verhältnis 1:1.

WILDKRÄUTER SAMMELN: Von Ende August bis in den Oktober ist Erntezeit. Überall finden wir überall reich tragende Brennnesseln. Dabei ist zu beachten: es gibt männliche und weibliche Brennesseln. Die männlichen Brennnesseln tragen Fäden mit Pollenkapseln, die die weiblichen Brennnesseln bestäuben. Letztere bilden dann die üppigen Samenstränge, die wir ernten. Selber ernten lohnt sich. Man kann sie zwar auch im Internet bestellen, aber das ist ziemlich teuer.

WILDKRÄUTER KÜCHE: In Grünen Smoothies, aber auch in Pestos, Brotaufstrichen, als Beigabe in einem würzigen Saatenbrot oder einer Quiche stellen Brennnesselsamen als Vitalbooster eine wertvolle Bereicherung dar – und zwar nicht nur für Männer. Rezepte in „Wilde Grüne Küche“.

INHALTSSTOFFE: Brennesselsamen enthalten ca.

  • 25% – 33% Öl
  • 74% bis 83% Linolsäure
  • 0,9% Linolensäure
  • Tocopherol (Vitamin E): geschätzt als Radikalfänger
  • Schleimstoffe
  • Carotinoide wie ß-Carotin und Lutein: beides anerkannte Wirkstoffe zur Erhaltung der Sehkraft und zur Vorbeugung gegen Makuladegeneration

Die Brennessselsamen schmecken angenehm nussig. Beim Schlucken kratzen sie leicht im Hals, weshalb es sich empfiehlt, sie kulinarisch in einem Mörser oder Mixer frisch zu zerstoßen. Dies sollte man erst kurz vor dem Verzehr tun, damit die wertvollen Inhaltsstoffe nicht oxidieren. Die Brennnessel ist in allen Pflanzenteilen (Blatt, Frucht, Wurzel) von der Kommission E als Arzneipflanze anerkannt.

Traditionelle Verwendung in der Natur- und Volksheilkunde

Wie die meisten interessanten aber „ernteintensiven“ Naturheilmittel ist die Verwendung von Brennnesselsamen als Vitaltonikum vor allem in abgelegenen Regionen sehr beliebt. Vor allem in Polen und Russland ist die umfangreiche Verwendung dokumentiert.

Als Indikationen werden dort genannt: als Mazerat äußerlich bei Dermatitis; Ekzemen; trockener Hautentzündung; Haarausfall und Nagelerkrankungen vor dem Hintergrund von trophischen Störungen. Innerlich bei Arteriosklerose, degenerative Veränderungen des Nervengewebes, Hypertonie. Entzündlichen Vorgängen in Magen, Darm, Harnwegen und der Prostata. Rheumatische Erkrankungen. Leberzirrhose. Vorzugsweise auch bei Rosacea und Schuppenflechte sowie zur Linderung von Prostatavergößerungen (50% der Männer ab 50 sind betroffen).* Die „schulmedizinisch“-westeuropäische, in der Kommission E definierte Phytotherapie empfiehlt für Prostata-Hyperplasie hingegen Brennnesselwurzel.

Das hört sich nun nicht ganz so lustvoll an wie „Wiesen-Viagra“, lässt aber hoffen 🙂 . Dies nur zur Anregung und allgemeinen Wertschätzung. Rezepturen und Anwendungsweisen – innerlich, äußerlich, beides kombiniert – sind vielfältig. Ich persönlich finde auch Brennnessellikör sehr nett 🙂 🙂

Link-Empfehlung:
*QUELLE: -> Heilanwendung von Brennnesselsamen: Medycyna dawna i wspólczesna (Stand 12.10.2014)

… der „etwas andere“ Brennnnesseltee: „Sweet Nettle“

Vielen Dank für die Frage des Tages. Sie kommt von Gertrud. Freut mich, dass du so neugierige Leserin bist…

Frage: „In Ihrem Buch „Wilde Grüne Küche“ empfehlen Sie eine Ziehzeit für den Brennesseltee von 2 Min. Bisher und bei anderen Kräuterleuten habe ich eine Ziehzeit von 10 Min. gelesen. Was hat es mit diesem Unterschied auf sich?“ (Gertrud, 04.06.2018)

Antwort: Man muss wie immer wissen, was man will. Bei meinem Brennnesseltee geht es um

– TEE AUS FRISCHEN BRENNNESSLBLÄTTERN –

Frische Brennnessel schmeckt als Tee aufgebrüht ganz anders als getrocknete: nahezu SÜSS! In dem vorgestellten 2-Minuten-Rezept geht es in erster Linie um diesen Weiterlesen

„Hitzefrei“ – erfrischende Sauerampfer-Smoothie-Fruchtmousse

Kühlen Kopf bewahren, auch an heißen Tagen – sauer-fruchtig-scharf, die überraschende geschmackliche „Kettenreaktion“ kühlt und stimuliert die Sinne. Als Rot-Grüner-Smoothie morgens als erfrischernder Weckruf. Oder als Frucht-Mousse zum Abschluss eines guten Essens.

Herbalista Sauerampfer-Smoothie

  • Sauerampfer mit viel Vitamin C
  • Pepperoni als „Hitzekiller“
  • Johannisbeeren mit viel Pektin sind wertvoll zum Schutz der Darmwände und binden unerwünschte Bakterienstämme

 

ZUTATEN:

  • Für das Frucht-Mousse
  • 1 Handvoll Sauerampfer
  • ¼ kleine Wassermelone (ca. 150 Gramm)
  • ½ Schale Rote Johannisbeeren (ca. 250 Gramm)
  • 2 Handvoll Crushed Ice

Ergibt etwa 0,3 Liter Frucht-Mousse oder knapp 0,5 Liter Smoothie.
Für den Smoothie zusätzlich 0,25 Liter Wasser verwenden.

ZUBEREITUNG

  • Sauerampfer waschen.
  • Wassermelone waschen, mit Schale grob in Stücke schneiden (mit Kernen).
  • Johannisbeeren waschen, entstielen.
  •  Crushed Ice in den Mixer füllen.
  •  Melone, Johannisbeeren und Sauerampfer dazugeben. Mixen.
  • Nach Geschmack mit Chili würzen.
  • Cool down – be happy 🙂

INFO:

–> Rezept© aus: „Wilde Grüne Smoothies“, Gabriele Leonie Bräutigam, 209 Seiten
–> Hergestellt auf meinem VITAMIX TNC 5200. Link zu Technischen Daten/Verkaufsstelle.

 

„Fastenzeit“: Entgiften & Regenerieren mit Wildkräutern

Die traditionelle Fastenzeit fällt für uns in Mitteleuropa in den Vorfrühling: Die Tage werden länger, der Grundumsatz steigt, unser Stoffwechsel nimmt Fahrt auf. Abnehmen geht nun fast von allein …
Entgiften, Straffen und Regenerieren: die besten Detox- und Anti-Aging-Kräuter wachsen jetzt frisch auf der Wiese!

Wildkräuter, Fasten-Rezepte und Anwendungen:

Während des Fastens trinkt man wärmende (basische) Fastenbrühe und Kräutertees. Diese können auch gut aus getrockneten Kräutern hergestellt werden. Das „Fastenbrechen“ dann feiern wir im Wildkräuterjahr traditionell mit der „Gründonnerstagssuppe“, oft auch „Grüne Neune“ genannt. Wir haben „das Alte“ hinter uns gelassen – das Jahr kann unbeschwert beginnen!

Wildkräuter-Rezepte zum Fasten:

> Rezept 1 „Entgiften“: Fastenkräutertee nach Phyto-Apothekerin Margit Schlenk

Rezept 2 „Ausleiten“: Frische Fasten-Kräuterbrühe nach Ursel Bühring

> Rezept 3 „Aufbau“: Gründonnerstags-Suppe „Grüne Neune“

TOP 10 der Wild(kräuter) zum Fasten:

Folgende heimische Kräuter/Wildpflanzen unterstützen EFFEKTIV die körpereigenen Entgiftungsfunktionen:

Weiterlesen

„Brennnessel in der Apotheke“ (Interview)

Die Wurzeln der Pharmazie liegen in der Traditionellen Europäischen Medizin (TEM), der „Heilkunde unseres Biotops“. Bei der Recherche für mein aktuelles Buch über die Brennnessel führte ich das Experten-Interview mit Margit Schlenk, Fachaporthekerin für Phytotherapie und habe viele wichtige Tipps und Hintergrundinformationen bekommen … dabei etliches Praxiswissen, das man so in den üblichen Artikeln nicht findet.

Frage: Frau Schlenk, die Brennnessel ist die wichtigste Heilpflanze der Volksmedizin. Wo liegen die Stärken der Brennnessel aus Sicht des Pharmazeuten?
Weiterlesen

Buch-Vorstellung: „Brennnessel“

brennnessel_buchDie Brennnessel ist unsere wertvollste heimische Ernährungs- und Heilpflanze. Wie konnte das nur so in Vergessenheit geraten? Wertvoll in der Ernährung dank Höchstwerten an  Eiweiß, Eisen und Silizium. Die Heilwirkungen – ebenso sanft wie anerkannt: Aktiviert den Stoffwechsel und die Ausleitung über Niere und Blase (Detox), wirkt gleichzeitig remineralisierend (Silizium), strafft das Bindegwebe, für die Schönheit von Haut und Haar, erwiesen schmerzindernd bei Rheuma und Athrose. Zugleich ist die Brennnessel unsere wohlschmeckendste Wildpflanze: herzhaft, nuancenreich, roh, gekocht, frittiert, von März bis November, weltweit verfügbar. Gut – sie weiss sich zu verteidigen… aber wer möchte ihr das verdenken

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Das Buch „Brennnessel“von Gabriele Leonie Bräutigam ist eine Sammlung von fast 100 vegetarisch /veganen Rezepten  für die Verwendung von Brennnesselblättern, Brennnesselsamen, Brennnesselpollen, Brennnesselwurzeln in Küche & Heilkunde:

Gabriele_Braeutigam_Brennnessel

Weiterlesen